Projekt Familientaufkleid

04. Januar 2018 | Veröffentlicht unter: Alles, Nähen, Selbstgemachtes

Ein Taufkleid für Johannes, den Ersten

Lieber Johannes,

im März letzten Jahres hast du deinen Eltern das wohl größte Glück beschert, indem du auf diese Welt kamst. Was seither weder du noch deine Eltern geahnt haben: Deine Oma und ich schmiedeten schon kurz darauf verrückte Pläne für deine Taufe. Sie fragte mich bereits im Sommer:

„Sag mal, traust du dir zu, das Taufkleid für Johannes zu nähen?“

Natürlich habe ich sofort ja gesagt – was für eine Ehre für mich. Ich machte mir keine Sorgen, dass ich dieser Herausforderung nicht gewachsen sein würde, schließlich hatte Leni auch ein selbstgenähtes Outfit zu ihrer Taufe. Allerdings ahnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass einige Tage später ein Paket von deiner Oma mit ihrem Hochzeitskleid bei mir eintreffen würde. Ein schickes 80er Jahre Traumkleid aus Satin, mit viel Tüll und den damals modischen Puffärmeln.

Es dauerte bis kurz vor Weihnachten, bis endlich einen Termin für deine Taufe gefunden war. Seit Monaten lag das Hochzeitskleid schön ordentlich zusammengefaltet in meinem Schrank und dann ging alles plötzlich ganz schnell. Der Termin war festgenagelt. In wenigen Wochen schon sollte dein Fest stattfinden. Ich sollte mich langsam, aber sicher ans Nähen machen. Ich habe dann aber doch noch ganze drei Tage gebraucht, bis ich mich überwinden konnte, das Kleid deiner Oma zu zerschneiden, um ihm eine neue Bestimmung zu verleihen. Zwei Tage und Nächte habe ich unter Fluchen geschnippelt, gebügelt und genäht. Ich bin beim Nähen noch nie so ins Schwitzen gekommen, denn ständig hatte ich Angst, etwas falsch zumachen. Immerhin ist es das Hochzeitskleid deiner Oma, das ich gerade vor mir habe. Dir ist es vermutlich herzlich egal, in welchem Fummel du zum Taufbecken getragen wirst. Aber deiner Mama und deinem Papa sollte es natürlich gefallen.

Das Ergebnis: Ein Baukastensystem für euer ganz persönliches Wunsch-Taufkleid. In der langen Zeit von der ersten Idee bis hin zum eigentlichen Termin änderte sich der Auftrag deine Oma und lautete nun: Familientaufkleid. Das fertige Kleid sollte sowohl für einen Jungen, als auch irgendwann für ein Mädchen passen. Ersteres war bei dem Chiffon-Wunder mit Blumenstickereien und Glitzer gar nicht mal so einfach umzusetzen. Deshalb könnt ihr euch nun dank vielen Druckknöpfe euer Kleid selbst zusammenstellen.

Das Set besteht aus:

  • Grundkleid ohne Chichi
  • Überkleid aus Chiffon mit Blumenstickerei
  • Überkleid aus Chiffon mit Kellerfalten
  • Hellblaue Schleife mit langen Bändern
  • Weiße Schleife mit langen Bändern
  • Weiße Schleife
  • Kleine rosa Schleife

Da diese ganze Aktion eine Überraschung für euch werden sollte, konnte ich deine Mama natürlich nicht nach deinen genauen Maßen fragen. Also habe ich die Größe einfach nur grob abgeschätzt. Da es Leni selbst mit einem dicken Pulli gut gepasst hat, hoffe ich nun wirklich sehr dass du weder aussieht wie eine Presswurst, noch darin versinkst.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Taufe und ein tolles Fest!

Pixelschatz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen