DIY Last Minute Weihnachtsgeschenk

17. Dezember 2017 | Veröffentlicht unter: Alles, Selbstgemachtes

Schachtel aus Papier gefüllt mit Pralinen

Ein kleines Mitbringsel

Jedes Jahr ist es doch das selbe, da war grade noch Sommer, Sonne, Sonnenschein und plötzlich steht Weihnachten vor der Tür. Mitten in der Adventszeit überkommt einen dann die Geschenke-Panik. Entweder hat man viel zu wenig Zeit oder keine Ideen für ein passendes Geschenk. Vor allem wenn es darum geht, jemanden zu beschenken, der eigentlich schon alles hat. Natürlich kann man es sich einfach machen und irgendeine sinnlose Kleinigkeit besorgen. Das macht aber in den überfüllten Geschäften zur Weihnachtszeit einfach keinen Spaß und die Lieferzeiten der Online-Shops sind im Dezember auch eher geht so.

Deshalb verschenke ich an Weihnachten gerne eine selbstgemachte Kleinigkeit. Dieses Jahr bekommen meine Freunde, Familie und Bekannte eine kleine, feine Schachtel, mit selbstgemachten Pralinen. Und wie ich die gemacht habe, zeige ich dir hier:

Material und Werkzeug

Alles was ich verwendet habe, hatte ich sowieso zu Hause (Ja meine Bastelsammlung ist fast so groß wie mein Stofflager)

  • Buntes Papier oder Fotokarton
    Ich hab ein 90g Papier für die äußere Schachtel und ein 250g Papier für die innere Schachtel verwendet. Man kann natürlich auch außen und innen dasselbe nehmen
  • Pralinenkapseln (Kleine Mini-Muffin-Förmchen)
  • Schnur oder Geschenkband
  • Bleistift
  • Cutter und Lineal
    Mit einer Schneidemaschine gehts natürlich schneller
  • Falzbein
    Braucht man nicht unbedingt, damit werden aber die Kanten schön scharf
  • Kleber
    Ich habe einen Kleberoller verwendet, damit geht das Kleben so schnell und man hat kleine Kleckserei oder muss warten, bis der Kleber trocken ist
  • Geodreieck

Innere Schachtel

Ich habe zuerst die inneren Schachteln gebastelt.

  1. Das dickere Papier (bei mir mit Muster in schwarz und weiß) zuschneiden
    Breite: 18 cm | Höhe 14,5 cm
  2. Auf jeder Seite im Abstand von 3,5 cm zum Rand eine Rille mit dem Falzbein ziehen. An dieser Rille wird das Papier später umgelegt und scharf flachgerieben, also gefalzt. Dadurch bricht das Papier beim Falten nicht und die Kante wird schön scharf.
     
  3. An den kurzen Seiten das Papier bis zur vorgezeichneten Falzlinie einschneiden. Zusätzlich kleine Dreiecke ausschneiden, das gibt ein schöneres Ergebnis beim Zusammenkleben.
  4. Alle angerillten Kanten nun falten und mit dem Falzbein glatt streichen
  5. Die Laschen (im Bild grün markiert) mit Kleber versehen und auf die kurzen Seitenteile (im Bild rosa markiert) kleben
      

Fertig ist die kleine innere Schachtel.

Äußere Schachtel

Für die äußere Schachtel nehme ich das bunte Papier.

  1. Das dünnere Papier (meins hat bunte Muster) zuschneiden
    Breite: 12,5 cm | Höhe 28 cm
  2. Damit die Äußere Schachten nachher genau um die innere passt, werden die Falze in folgenden Abständen gesetzt:
    6,5 cm vom unteren Rand | 3,6 cm | 7,4 cm | 3,6 cm

  3. Die Lasche oben wird nachher der Deckel – dafür einfach ein Dreieck ausschneiden. In die Spitze kommt noch ein kleines Loch für die Schnur. Das geht mit einem einfachen Locher oder noch besser mit einer Lochzange.
  4. Dann nur noch den Boden der Äußeren Schachteln mit Kleber versehen und die innere Schachtel möglichst gerade drauf kleben.

Die Pralinen kann man wie ich selbst machen oder einfach eine leckere Sorte kaufen. Ich habe mich für Spekulatius-Trüffel und Baileys-Kugeln entschieden.

Spekulatius-Trüffel

Ergibt ca. 40 Stück

  • 100 ml Sahne
  • 300 g Schokolade (100 g Vollmilch, 200 g Zartbitter)
  • 50 g Gewürzspekulatius
  • 1 Prise Salz
  • Mischung aus 4 EL gem. Mandeln, 1 EL Zucker, 1 TL Zimt

Sahne erhitzen, nicht kochen. Schokoladenstücke in der Sahne schmelzen. Spekulatius zerkrümeln und mit Salz in die Schokolade einrühren.
Zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach kleine Kugeln formen und in Mandelmischung wenden.

Baileys-Kugeln

Ergibt ca. 40 Stück

  • 12 Stück Löffelbiskuits (ca. 100 g)
  • 80 g Baileys
  • 200 g weiße Schokolade
  • 75 g Butter
  • Kakao

Löffelbiskuits fein zerbröseln. Butter schmelzen und zusammen mit der Schokolade und Baileys verrühren. Zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach kleine Kugeln formen und in Kakao wenden.

So sehen meine fertigen Schachteln aus

 

Pixelschatz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen